Rechercher des projets européens

Higher education student and staff mobility project
Date du début: 1 juin 2015, Date de fin: 30 sept. 2016 PROJET  TERMINÉ 

Hintergrund: Internationalität ist ein Markenzeichen der WHU. Ein Auslandssemester ist integraler Bestandteil des Bachelorstudiums sowie des Masterstudiums (120 ECTS track). Das 4. oder 5. Semester verbringen alle Studierenden des Bachelorstudiums in Internationaler BWL/Management an einer der 200 Partnerhochschulen der WHU im Ausland. Das Auslandsmodul dient dazu, die an der WHU bis dahin erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten auszubauen und zu vertiefen. Außerdem soll die Gelegenheit genutzt werden, einen Einblick in den jeweiligen Gesellschafts-, Kultur- und Wirtschaftsraum zu bekommen. Die Masterstudierenden verbringen ihr drittes Semester im Ausland. Auf den Auslandsaufenthalt werden die Studierenden durch Sprach- und Kulturunterricht vorbereitet. Voraussetzung für die Aufnahme des Auslandssemesters ist deshalb auch das Bestehen der entsprechenden Sprachprüfungen. Die Wahl der Auslandsstudienplätze erfolgt durch die Studierenden. Entscheidend für die Wahl der Auslandsuniversität sind die in den ersten beiden Semestern erbrachten Studienleistungen. Die im Ausland erbrachten Studienleistungen werden in das Diploma Supplement aufgenommen. Zielsetzung: Der Fokus des Projektes lag auf der Studierendenmobilität - aufgrund des integralen Auslandssemesters verfügt die WHU über ein großes internationales Netzwerk und die Studierenden sind an einem Austausch in Europa sehr interessiert. Rund ein Drittel der Studierenden eines Jahrgangs wählen eine europäische Partneruniversität. Das Erasmus+-Programm ermöglicht unseren Studierenden auch eine finanzielle Unterstützung, welche dankend angenommen wird. Ein weiteres Ziel des abgeschlossenen Projektes war es, den Übergang in die neue Programmgeneration für alle Beteiligten so einfach wie möglich zu gestalten, sowie den Bereich ST auszubauen. Zahlen/Profil: Generell steigen die Studierendenzahlen an der WHU - damit gehen auch mehr Studierende ins Ausland, was sich auch in den steigenden Antragszahlen im Erasmus+-Projekt bemerkbar macht. Im abgeschlossenen Projekt konnten 71 Studierende (SMS) und ein Dozent für 2 Mobilitäten (STA) ins europäische Ausland entsandt werden. Im nächsten Jahr werden wir voraussichtlich 67 Studierende senden können und werden nochmals verstärkt die Dozentenmobilität bewerben. Bei den Studierenden handelt es sich um Bachelor- und Masterstudierende, die ihr obligatorisches und integrales Auslandssemester an einer unserer europäischen Partneruniversitäten verbringen und im Anschluss an die erfolgreiche Absolvierung 30 ECTS anerkannt bekommen. Unternommene Aktivitäten: Bei den unternommenen Aktivitäten liegt der Fokus auf SMS: es wurde eine Steigerung der Zahlen angestrebt. Die Studierenden verbringen im Schnitt 3-5 Monate im Ausland (je nach Land/Partner) und die im Anschluss verpflichtend im WHU-Intranet einzustellenden Auslandsberichte, die für die nachfolgenden Jahrgänge einsehbar sind, sind alle durchweg positiv. Im Projektjahr 2015 konnten zwei Dozentenmobilitäten stattfinden. Der Bereich SMP wird durch das Leonardo Konsortium an der FH Trier betreut und verläuft reibungslos. Resultate und Auswirkungen: Die Resultate innerhalb des Projektes waren durchweg gut und positiv: in der Regel absolvieren alle Studierenden ihr Auslandssemester erfolgreich. Durch die Integralität und die vorab stattfindenden Kursabsprachen und Erstellung von learning agreements kommt es zu keinen Verzögerungen oder Problemen in der Anerkennung (30 ECTS). Die Studierenden und Dozenten empfinden die Erasmus-Mobilitäten als akademisch, inhaltlich, sprachlich und interkulturell sehr bereichernd und die Implementierung der OLS Tests/Kurse wurde von den Studierenden gut angenommen. Es konnte eine leichte Steigerung der Sprachkenntnisse gemessen werden. Langzeit-Ziele: Durch Schaffung eines internationalen Umfeldes an der WHU und dem Ziel, "global player" auszubilden, ist das Auslandssemester von großer Bedeutung und die Studierenden netzwerken vor Ort, innerhalb des Erasmus+-Programms - teilweise finden sich darüber dann auch Praktikums-/Arbeitgeber.

Coordinateur

Details